Überlegungen bei der Immobilienfinanzierung

Wenn man in den Immobilienteil der Zeitung schaut fallen einem derzeit zwei Sachen auf. Zum einen gibt es ein recht großes Angebot an Immobilien, zum anderen sind die Zinsen für Baufinanzierungs- Darlehen ziemlich niedrig. Wenn man nun eine Immobilien – die den eigenen Wünschen entspricht – gefunden hat, stellt sich die Frage der Finanzierung.

Unter der Annahme, dass bereits geklärt ist, dass man sich die Immobilie auch wirklich leisten kann, kann man sich dem Thema Tilgung zuwenden. Der Kauf einer Immobilie ist zwar sehr schön, aber gehören tut sie einem nun mal erst nach der letzten Rate.

Hierbei kann man nun zweigleisig vorgehen. Zuerst bestimmt man über einen Darlehensrechner (http://www.darlehensrechner-online.de/online-rechner/darlehensrechner.aspx)  bei bekannten Zinsen und Darlehensbetrag durch variieren der Tilgung die monatliche Rate und die Laufzeit. Somit hat man de maximale Laufzeit des Darlehen bestimmt. Mit den Informationen des Darlehensrechners kann man dann bei der Tilgungsplanung dann noch mehr ins Detail gehen. In einen Tilgungsplan können natürlich auch weitere Einflüsse, wie beispielsweise Sondertilgungen einfließen. Hierzu verwendet man am besten einen Tilgungsplan Rechner (Link).

Letztlich ist es doch auch ein gutes Gefühl, wenn man weiß, wann einem die Immobilie dann auch gehören wird, sofern man sich natürlich auch an den Tilgungsplan hält. Hier ist – wie bei den meisten Dingen – Disziplin fast alles.